Vor der Universität Rzeszow

22.03. – 24.03.2013 Einladung der Universität Rzeszow

Auf Einladung der Univesität Rzeszów anläßlich des 20jährigen Jubiläums des „Idokan Polska (IPO)“, reiste DDBV-Gründer und 1. Ehrenpräsident Lothar Sieber in Begleitung von DDBV-Präsidiumsmitglied Wolfgang Krötz am 22.03.2013 über Warschau nach Rzeszów im Südosten Polens.

Das offizielle Programm begann am Samstag, 23.03. mit einer Messe in einer sehr schönen, zur Gänze aus Holz errichteten katholischen Kirche. Während der Messfeierlichkeiten zu Ehren des IPO, die Bischof Jan Szupak sowie 2 Priester eindrucksvoll zelebrierten, wurden die Gäste aus Deutschland herzlich begrüßt.

Anschließend fand von 10.00 bis 15.00 Uhr ein Symposium zum Thema „Kampfkünste“ unter der Leitung von Prof. Dr. Wojciech Cynarski, 10. Dan Judo-Do, statt. Vor einem interessierten Publikum aus Dozenten und Mitarbeitern der Fakultät für Sportwissenschaften an der Universität Rzeszów sowie Teilnehmern am späteren Lehrgang, referierten verschiedene Kampfkunstmeister über Ihre Stile und deren biomechanischen wie erzieherischen Aspekte.

Im Verlauf des Symposiums wurde per Abstimmung einstimmig beschlossen, Lothar Sieber für seine herausragenden sportlichen, wissenschaftlichen und pädagogischen Leistungen auf internationaler Ebene sowie der langjährigen Zusammenarbeit mit der Fakultät für Sportwissenschaften mit der Ehrenmedaille der Universität Rzeszów ausgezeichnet wird. Vor dem Hintergrund, dass diese Medaille bislang erst ein einziges Mal verliehen worden war, werden Bedeutung und Renommee dieser Auszeichnung ersichtlich.

rzeszow-2

Die Verleihung der Medaille mit entsprechender Urkunde erfolgte am Ende des Symposiums durch den Vize-Direktor der Universität Rzeszów, Herrn Prof. Dr. Czopek.

Nach dem abschließenden Mittagessen stand ein Jiu-Jitsu- und Karate-Lehrgang unter der Leitung von Shihan Lothar Sieber und Wolfgang Krötz, 4. Dan Jiu-Jitsu, auf dem Programm. Die Teilnehmer als auch Zuschauer setzten sich aus Sportwissenschaftlern sowie interessierten Kampfsportlern aus verschiedenen Stilrichtungen zusammen, die aktiv mittrainierten bzw. sich als aufmerksame Beobachter Notizen machten.

Der Lehrgang endete mit einem großen Applaus und Wolfgang Krötz wurde aufgrund seiner Überzeugungskraft und Technik von den anwesenden Karate-Danträgern des Idokan Polska der 1. Dan Karate-Do verliehen.

Ein gemeinsames Abendessen im Hotel stellte den geselligen Ausklang dieses Tages dar, ehe am nächsten Tag der Rückflug über Warschau nach Deutschland anstand.

Wolfgang Krötz22.03. – 24.03.2013 Einladung der Universität Rzeszow